Montag, 9. September 2013

Swimming Pools/ Schwimmbäder in Buenos Aires

Jetzt, in der Zeit in welcher der Sommer in Argentinien seinen Höhepunkt erreicht, stellt sich immer mehr die Frage nach Abkühlung in Buenos Aires. Glücklich sind dabei all diejenigen die einen Swimmingpool ihr Eigen nennen, oder zumindest auf dem Dach ihres Hauses einen Gemeinschaftspool haben. Denn Schwimmbäder und Swimming Pools sind in Buenos Aires eher rar gesät. Wichtig ist das in den meisten Fällen für den Eintritt zumindest beim ersten Mal ein Attest eines Arztes (revisación médica) vorgelegt werden muss, welches bescheinigt das man körperlich in der Lage ist zu schwimmen. 

Private Swimming Pools/ Schwimmbäder in Buenos Aires

Neben den ganzen Pools und Schwimmbädern in privaten Häusern und Hotels, von letzteren sind einige auch zugänglich, zum Beispiel im Sheraton im Stadteil Retiro, gibt es noch die folgenden beiden privaten Schwimmbäder:


Pools in Buenos Aires - Ben Grogan
Instituto de Natacion y Deporte, Palermo
El Salvador 5470
Sieben Tage die Woche geöffnet, das ganze Jahr lang, im Sommer mit Aussenpool. Freies Schwimmen ist montags bis freitags von 7.30 bis 22.00 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 18.00 Uhr. In der restlichen Zeit finden Kurse statt.

Parque Norte, Belgrano
Int. Guiraldes s/n  
Parque Norte ist mit drei Becken das größte Schwimmbad in Buenos Aires und ist den europäischen Schwimmbädern recht ähnlich, leider schlägt sich dies auch im Preis nieder, von 85 ARS bis 100 ARS. Geöffnet ist Parque Norte Mo-Fr von 9.00 bis 20.00 und am Wochenende von 8.00 bis 20.00 Uhr.


Größere Kartenansicht


Öffentliche Schwimmbäder der Stadt Buenos Aires

In Buenos Aires finden sich zudem einige öffentliche Schwimmbäder, die Öffnungszeiten und Preise variieren dabei je nach Bad. Entweder einfach einmal vorbeischauen, dann am besten an einem Wochentag nachmittags, oder anrufen. 

*PARQUE AVELLANEDA. LACARRA 1257. 4671-5932 
*PARQUE CHACABUCO. AV. EVA PERÓN 1410. 4921-5776 
*COLEGIALES. CONDE 235. 4555-7074 
*COSTA RICA. AV. CONSTITUYENTES 3050. 4521-8063 
*DON PEPE. HORNOS Y BRANDSEN. 4302-1618 
*DORREGO. LISANDRO DE LA TORRE Y MONTE. 4687-6823 
*EX KDT. AV. COSTANERA Y SALGUERO 3450. 4807-7700/7918 
*MARTÍN FIERRO. ORURO 1300. 4941-2054 
*PARQUE PATRICIOS. PEPIRÍ 135. 4911-4642 
*PEREYRA. VÉLEZ SÁRSFIELD 1271. 4301-3700 
*FLORESTA, PARQUE POMAR. MERCEDES 1300. 4568-0184 
*PARQUE ROCA. AV. ROCA 3490. 4919-1542 
*SANTOJANNI. PATRÓN 6222. 4641-2462 
*PARQUE SARMIENTO. AV. BALBÍN 4750. 4547-0882 

Donnerstag, 15. August 2013

Argentinische Filme V: El Aura und Buenos Aires 1977

Zwei weitere sehenswerte argentinische Filme sind der Neo Noir-Film El Aura und der Politthriller Buenos Aires 1977. 

El Aura, Hauptdarsteller, man ist fast geneigt zu sagen wie kann es anders sein, kein Geringerer als Ricardo Darín. Der Star schlechthin des argentinischen Kinos, bietet einen Ausflug in den Süden Argentiniens und die Abgründe der menschlichen Psyche. Letzteres lässt sich auch über Buenos Aires 1977 behaupten, welcher auf wahren Geschehnissen zur Zeit der Militärdiktatur beruht. Beide Filme sind auf ihre Art bewegend und nicht die leichteste Kost.


El Aura


El Aura ist der zweite Streich des Regisseurs Fabién Bielinsky zusammen mit Ricardo Darín, nach Nueve Reinas. Darín spielt den Tierpräperator Espinoza, welcher an Epilepsie leidet und davon besessen ist das perfekte Verbrechen zu begehen. Phantasiert er erst nur eindrucksvoll davon wie einfach manche Verbrechen wären, vor allem dank der Einfältigkeit der Polizei, ergreift er auf einer Jagd-Reise in den Süden Argentiniens, Patagonien, die Gelegenheit als er sich unverhofft, dank einer Verwechslung, mitten in der Planung zu einem Überfall wiederfindet. Immer wieder von seiner Aura, Anfällen, heimgesucht macht er sich an die Ausführung des Planes. 

Bielinsky kreiert mit El Aura ein dichtes Neo Noir-Drama mit einem eindrucksvollen Darín in einer seiner besten Performances und mit kraftvollen, dunklen Bildern - ein argentinischer Film den man gesehen haben sollte.

Trailer von El Aura




Cronica de una fuga - Buenos Aires 1977


Chronik einer Flucht - Buenos Aires 1977 ist ein Film über - leider - wahre Geschehnisse während der Militärdiktatur in Argentinien. Er wurde mit geringem Budget mit einfachen Mitteln gedreht, aber dies kommt dem Film eher zugute, denn dadurch wirken die Geschehnisse noch eindringlicher.  Der Politthriller beleuchtet eindrucksvoll die Folterungen und dem Regime des Diktator Videla anhand des Schicksals des Fußball-Profis Claudio Tamburrini - gespielt von Rodrigo De La Serna. Dieser wird zusammen mit anderen "Terroristen" in einer Villa vor den Toren von Buenos Aires gefangen gehalten und muss mehr als 100 Tage Folter, Demütigungen und Scheinhinrichtungen über sich ergehen lassen. Durch den Fokus auf die Gedankenwelt und das Zusammenspiel der vier Gefangenen entsteht eine besonders dichte und tragische Atmosphäre und Spannung, welche sich noch weiter steigert als die vier nach 121 Tagen die Flucht wagen und nackt versuchen ihren Peinigern zu entkommen.

Ein wirklich sehenswerter Film, nicht nur aufgrund des historischen Hintergrundes, sondern vor allem dank der unprätentiösen und nahe gehenden Darstellung. 


Trailer von Buenos Aires 1977

Donnerstag, 4. Juli 2013

San Lorenzo de Almagro - argentinische Fußball-Passion

Wissenswertes zum argentinischen Fußballklub San Lorenzo im Kurzportrait - Eckdaten, Historie, Erfolge und das Stadion Pedro Bidegain.



CASLA - wie der Verein abgekürzt wird ist ein argentinischer Fußball-Erstligist der ursprünglich aus dem Stadtteil Almagro in Buenos Aires stammt und nun seine Heimat in Boedo hat, nachdem die Gemeinden im Jahre 1968 neu aufgeteilt wurden. Der Erzrivale des Vereins ist CA Huracán, daneben gelten die Spiele - Clásicos -  gegen Racing Club, Velez Sarsfield, CA Independiente, Boca Juniors und River Plate als besonders spannungsgeladen.
Die Fans von Club Atletico San Lorenzo de Almagro bezeichnen sich selber als Los Cuervos (Die Krähen), Los Matadores (Die Killer) oder auch als Los Santos (Die Heiligen) - die Barra Brava des Vereins heißt La Gloriosa (Die Glorreiche) - und den Verein als El Ciclón (Der Zyklon) oder Azulgrana (Blau-Rötliche). Blau und Rot sind auch die eigentlichen Farben des Vereins. Der wohl berühmteste Fan von San Lorenzo ist der aktuelle Papst Franziskus, der frühere Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Mario Bergoglio. 

Hier ein paar Impressionen von den Cuervos vom Spiel gegen den Erzrivalen Huracán:


Historie von San Lorenzo

Fans von San Lorenzo de Almagro
Der Verein wurde im Jahre 1908 am 1. April im Stadtteil Almagro gegründet. Zu Ehren des katholischen Priesters Lorenzo Massa wurde der Klub mit dem Zusatz San Lorenzo versehen. Der Priester hatte, nachdem beim Spielen auf der Straße ein Fußballer schwer verletzt wurde, den Hinterhof seiner Kirche zum Spielen zur Verfügung gestellt.


Direkt vom Start der argentinischen Profiliga im Jahre 1931 an gehörte der Verein zu den Spitzenklubs - die erste Meisterschaft wurde 1933 errungen. Die zweite Meisterschaft folgte 1946 und auf der darauf anschließenden Europa-Tour wurden unter anderen die Nationalmannschaften Spanien, Portugals und Real Madrid besiegt.


Die erfolgreichste Zeit des Klubs waren die Jahre 1968 bis 1974, in diesem wurden insgesamt vier Meistertitel gewonnen, zwei davon - 1968 und 1972 - gewann das Team sogar ungeschlagen. Seitdem ist der Klub auch als Los Matadores bekannt. Ende der 1970er Jahre geriet der Klub jedoch in finanzielle Schwierigkeiten welche im notwendigen Verkauf des alten Stadions El Gasometro 1979 gipfelten. Dies führte dazu das der Verein 14 Jahre lang in Stadien anderer argentinischer Erstliga-Klubs spielen musste, danach erfolgte die Einweihung des neuen Stadions Pedro Bidegain mit einem 2:1-Sieg gegen Universidad Catolica am 16. Dezember 1993.

Erfolge von San Lorenzo de Almagro

San Lorenzo hat insgesamt 11 Meisterschaften gewonnen - in den Jahren 1933, 1936, 1946, 1959, 1968( ungeschlagen), 1972 (Metropolitano), 1972 (Nacional - ungeschlagen), 1974 (Nacional), 1995 (Clausura), 2001 (Clausura) und 2007 (Clausura) und davor in den Jahren 1923, 1924 und 1927 die Amateurmeisterschaft. Dabei wurde im Jahre 1995 ein bis heute gültiger Punkterekord von 47 Punkten aufgestellt. Darüber hinaus hat der Klub im Jahr 2001 die Copa Mercosur (als einziges argentinisches Team) und im Jahre 2002 die Copa Sudamericana gewonnen.


Das Stadion - Estadio Pedro Bidegain

Estadio Pedro Bidegain - Nuevo Gasometro
Die Geschichte der Heimstatt des Vereins ist durchaus bewegt. Aktuell, sprich seit Anfang der 1990er-Jahre spielt der Club im Estadio Pedro Bidegain - auch Nuevo Gasometro genannt. Dieses liegt nicht mehr in der alten Heimstadt des Clubs Almagro, sondern im Stadtteil Nueva Pompeya. Das Fassungsvermögen liegt bei 43.963 Personen und das Stadion hat mit 110x70 m eines der größten Spielfelder Argentiniens. Der Name des Stadion ist zu Ehren des Präsidentens der Jahre 1929 und 1930 - Pedro Bidegain - gewählt worden, dieser integrierte mehr Sportarten in den Verein und vervierfachte innerhalb kurzer die Mitgliederzahl, damit lieferte er das Fundament für den heutigen Klub.
Das 1979 von der Militärdiktatur zum Abriss freigegebene El Gasometro war 1916 erbaut worden und hatte ein ebenso großes Spielfeld, allerdings ein Fassungsvermögen von 75.000 Zuschauern, und diente daher oft auch als Spielstätte für internationale Begegnungen. Im Jahre 2007 wurde eine Initiative gestartet, um an derselben Stelle eine moderne Replika des Stadions zu errichten. Diese war mittlerweile erfolgreich, so dass einer Rückkehr des Vereins an seine alte Heimstätte nichts mehr im Wege steht. 

Weiterführende Links:


Eine kleine Anmerkung: CASLA - Club Atletico San Lorenzo de Almagro, ist eine Herzensangelegenheit. San Lorenzo ist mein argentinischer Fußball-Verein - der deutsche ist Borussia Dortmund, ausgewählt, so wie es sein sollte, nach Bauchgefühl...

Sonntag, 30. Juni 2013

Argentinische Filme VII - Un Amor und Lluvia

Bei diesen beiden argentinischen Filmen handelt es sich im Prinzip um ein Doublefeature. Beide sind von Paula Hernández gedreht worden und bei beiden spielt das große argentinische Thema - die Liebe - die Hauptrolle.

Un Amor - Eine Liebe fürs Leben

In Un Amor spielt wieder der schon aus Tiempo de Valientes bekannte Diego Peretti mit, wieder einmal mit einer guten Performance. Doch auch die beiden anderen Hauptdarsteller, Luis Ziembrowski und Elena Roger tragen ihren Teil zum romantisch-melancholischen Film bei. Nicht zu vergessen ihren jungen Ebenbilder, denn der Film handelt vom Liebeserwachen dreier Jugendlicher und vom Wiederaufleben derselben 30 Jahre später.

Inhalt: In den 70er Jahren sind Lalo (Luis Ziembrowski) und Bruno (Diego Peretti) beste Freunde und leben in dem kleinen argentinischen Dörfchen Victoria. Als die kapriziöse und freche Lisa (Elena Roger) auftaucht, verdreht sie den beiden Teenagern den Kopf bis sie eines Tages verschwindet... Dreißig Jahre später, nachdem man sich längst aus den Augen verloren hat, macht sich Lisa auf die Suche nach den beiden...

Trailer zu Un Amor



Lluvia - Im Regen des Südens

Der Film Lluvia - Im Regen des Südens stammt aus dem Jahre 2008 und ist ebenfalls ein Werk der Regisseurin Paula Hernández mit Ernesto Alterio und Valeria Bertuccelli in den Hauptrollen. Valeria Bertuccelli ist vor allem bekannt aus den Filmen Un novio para mi mujer und XXY von Lucía Puenzo.

Inhalt: Alma lebt nach der Trennung von ihrem Freund in ihrem Auto. Eines Tages, als sie im Regen im Verkehr der Millionenstadt Buenos Aires feststeckt, steigt Roberto in ihr Auto. Roberto ist nach 30 Jahren desillusioniert in seine Heimat zurückgekommen und genauso müde und traurig wie Alma. Für beide beginnen  intensive Tage...

Trailer zu Lluvia - Im Regen des Südens


Deutscher Trailer zu Lluvia - Im Regen des Südens

Mittwoch, 22. Mai 2013

Shopping in Buenos Aires - Florida und Lavalle

Eines der großen Themen in Buenos Aires ist das Einkaufen - Shopping. Im Zentrum der argentinischen Hauptstadt finden sich daher gleich zwei große Einkaufsstraßen, die eher mondäne Calle Florida, welche von der eher einfachen und mehr touristischen Calle Lavalle gekreuzt wird. Damit findet sich im Herzen der argentinischen Hauptstadt für jedes Shopper-Herz etwas. Zudem finden sich in der Calle Lavalle eine Vielzahl an Restaurants und Imbissen jeder Coleur für den Hunger während oder nach der Shopping-Tour.


Galerias Pacifico - Luxus-Shopping in Buenos Aires

Die bekannteste und exklusivste Shopping-Mall von Buenos Aires sind die Galerias Pacifico, welche sich ebenfalls in der Calle Florida befinden. Die Galerias Pacifico sind allein schon wegen ihrer Gestaltung - vor allem im Inneren - sehenswert. Von der Auswahl und den Preisen her finden sich in der Shopping Mall im Herzen von Buenos Aires vor allem hochwertige Designer-Kleidung, Schmuck, Parfüm und ähnliche Dinge zu entsprechenden Preisen. Schnäppchen finden sich in der argentinischen Hauptstadt an anderen Orten. 

Calle Lavalle - Leder, Souvenirs und Sport

In der Calle Lavalle im Herzen des Microcentro von Buenos Aires findet sich vor allem diese drei Dinge, Lederwaren jeder Art - oftmals Taschen, aber auch Lederjacken, Souvenirs von günstig und schön bis zu überteuert und kitschig und Sportartikel, echte und unechte, vor allem alles rund um Fußball, wie Trikots von River Plate, Boca Juniors, Racing, Independiente, San Lorenzo oder der Albiceleste - so wird die argentinische Nationalmannschaft genannt - und allen anderen kleinen und großen Fußballvereinen Argentiniens und Europas.

Galerias Pacifico, Florida y Av. Cordoba, Buenos Aires Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-21 Uhr, So 12-21 Uhr, +54 11 5555 5110


Größere Kartenansicht

Freitag, 26. April 2013

Argentinische Filme VI: Aballay und El Nino Pez

Nach längerer Zeit mal wieder ein paar argentinische Filme, beiden gemeinsam ist die dramatische Komponente, ansonsten sind sie grundverschieden. Denn es handelt sich um den Gaucho-Western Aballay der vor allem vom Motiv der Rache lebt und das Sozialdrama El nino pez - Das Fischkind, ein intensives Liebesdrama zwischen Realität und Traum über zwei Mädchen in Buenos Aires.

Aballay - Der Mann ohne Angst

Wenn man Aballay schaut könnte man fast meinen der argentinische Gaucho-Western von Fernando Spiner wäre eine Hommage an Sergio Leone, und dies zu Recht. Der mit 8 Sur Award - den argentinischen Oscars - ausgezeichnete Film ist ein Western erster Güte und war Argentiniens Einreichung für die Oscars 2011.

Inhalt: In Aballay überfällt eine Bande Gauchos, angeführt vom Titelhelden, eine Postkutsche und tötet bis auf einen zehnjährigen Jungen alle Insassen. Die Vorahnung von Aballay das er irgendwann seine Gnade bereuen wird soll sich Jahre später bewahrheiten: Der erwachsen gewordene Junge sinnt auf Rache und macht sich auf die Suche nach dem inzwischen zur lebenden Legende gewordenen Aballay...

Aballay - Der Mann ohne Angst - deutscher Trailer



Aballay - El hombre sin miedo - originaler Trailer 



El Nino Pez - Das Fischkind

Ein weiteres einfühlsames Drama von der für "XXY" hochgelobten Regisseurin Lucía Puenzo mit Inés Efron und Mariela „Emme“ Vitale in den Hauptrollen, in welchem vor allem Inés Efron erneut eine Meisterleistung abliefert. 

Inhalt: Lala (Inés Efron) wächst in der Oberschicht von Buenos Aires auf. Ihr Vater ist Richter, die Familie leistet sich Hausmädchen, darunter auch die schöne Ailin (Mariela Vitale) aus Paraguay, die nicht nur Lala, sondern auch ihrem Vater den Kopf verdreht. Eifersucht, Machtspiele und Rivalität bilden das Spannungsfeld, vor dem die Liebe zwischen den Mädchen gedeiht...

Das Fischkind - deutscher Trailer

Montag, 25. März 2013

Alfajores und Dulce de Leche - Essen in Argentinien

Zu den beliebtesten und bekanntesten Süßigkeiten in Argentinien zählen die Milchcreme Dulce de Leche und das Gebäck Alfajores. Beide sind sehr schmackhaft und haben eine lange Tradition.

Alfajores - das argentinische Nationalgebäck

Alfajores von Havanna - longhorndave
Alfajores sind eine der beliebtesten Süßigkeiten in Argentinien und gehören genauso zur argentinischen Kultur wie Asado und Mate, und dies schon seit über 150 Jahren. Nicht umsonst werden in Argentinien weltweit die meisten Alfajores gegessen, sowohl pro Kopf, als auch in absoluten Zahlen. Kein Wunder werden Alfajores doch zu jeder Tages- und Nachtzeit gegessen, als Snack zwischendurch, zum Frühstück, als Mittagessen oder Abendessen, Gründe Alfajores zu essen finden sich für Argentinier immer.

Alfajores bestehen normalerweise aus zwei runden süßen Keksen in deren Mitte sich entweder Dulce de Leche, Marmelade oder Schokoladencreme befindet. Oftmals ist das ganze dann noch in Schokolade eingetaucht, manchmal aber auch einfach nur mit Zucker oder Kokosflocken von außen bestreut.

La Recoleta Alfajore - La Nirva S.A.
Die - subjektiv - besten Alfajores in Argentinien sind diejenigen von La Recoleta. Erhältlich in drei verschiedenen Varianten, mit weißer, heller und dunkler Schokolade bietet die Alfajores von La Recoleta die beste Kombinationen von frischen schmackhaften Gebäck mit angenehm cremiger, aber nicht zu süßer Dulce de Leche. Nur zu empfehlen. Wer gerne qualitativ gute Alfajores in großer Auswahl haben möchte, dem wird bei einem der zahlreichen Havanna Alfajore Shops geholfen, auch wenn diese im direkten Vergleich etwas in der Frische abfallen, aber über Geschmack lässt sich wunderbar streiten und welche bessere Ausrede gibt es als Alfjores zu Vergleichszwecken zu essen. 

Dulce de Leche - Süßes der Milch

Die wohl bekannteste Süßigkeit aus Argentinien, oder genauer gesagt Süße. Dulce de Leche besteht dabei einfach nur aus Milch und Zucker, welches zu etwa gleichen Teilen über Stunden und unter regelmäßigen Umrühren verkocht wird. Das Ergebnis ist an karamelliger Süße und zähflüssiger Konsistenz kaum zu überbieten. Dulce de Leche wird dabei vor allem als Zutat in allerlei Gebäck wie Alfajores oder Facturas benutzt, oder auch großzügig auf Tostados (kleinen getoasten Weißbrotscheiben) oder sonstigen Backwaren verteilt.

Dulce de Leche - Sunday Driver
Eine der besten Dulce de Leche produziert El Puente, neben gutem Käse, mit mehreren Geschäftslokalen in Buenos Aires.


Freitag, 15. Februar 2013

River Plate - Der zweite Kultclub aus Buenos Aires

Wissenswertes zum argentinischen Fußballklub CA River Plate im Kurzportrait - Eckdaten, Historie, Erfolge und das legendäre Stadion El Monumental.

Einer der beiden klangvollen Namen des argentinischen Vereinsfußballs - Club Atletico River Plate. Die Gallinas (Hühnchen) kommen aus dem eher vornehmen Stadtteil Belgrano im Nordwesten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Ein weiterer Spitzname neben Gallinas ist Los Millionarios (Die Millionäre), welcher in den 1930er Jahren aufkam als der Klub viele teure Transfer tätigte und diese mit Gold bezahlte. Die Vereinsfarben sind von Anbeginn weiß und rot, ebenfalls existert seitdem schon das Trikotdesign mit dem markanten roten Diagonalstreifen auf weißem Grund.

Zu den bekanntesten Spielern der Millionairios gehören neben dem legendären Alfredo de Stefano, Mario Kempes,  Daniel Passarella, Juan Pablo Sorin, Hernán Crespo, Javier Mascherano und Falcao.

Historie von River Plate

Fans von River Plate -  by Nyall & Maryanne
Der Verein wurde am 15. Mai 1901 im Hafenviertel La Boca durch die Fusion der beiden Vereine Santa Rosa und La Rosales gegründet, im selben Viertel in welchem auch die Boca Juniors beheimatet waren und noch sind. Das erste große Ereignis in der Klubgeschichte war dann auch das Entscheidungsspiel um die Farben rot und weiß gegen die Boca Juniors, welches River 1907 für sich entscheiden konnte. Dies und die lokale Nähe durch dasselbe Stadtviertel begründete die starke Rivalität zwischen den beiden Klubs, welche die Spiele zwischen diesen beiden zum Superclasio macht.
Im Jahre 1938 erfolgte dann, nachdem das Stadion El Monumental fertiggestellt wurde, der Umzug nach Nunez. Die 1930ziger,1940ziger und besonders die 1950ziger Jahre waren dann auch die bislang erfolgreichsten des Vereins, besonder dank der legendären Sturmreihe La Maquina (Die Maschine), deren Spieler zusammen sagenhafte 700 Tore erzielten.


Nach einer Durststrecke in den darauffolgenden Jahren kehrte die Erfolge Mitte der 1970er Jahre wieder nach River Plate zurück, eng verbunden mit dem Namen Daniel Passarella, seitdem gewinnt der argentinische Klub regelmäßig die argentische Meisterschaft.

Nach ununterbrochener Zugehörigkeit zur Primera Division in Argentinien seit deren Gründung im Jahre 1931 ist River Plate in der Clausura 2011 nach 80 Jahren zum ersten Mal in die Torneo Nacional abgestiegen, in der Relegation gegen den vierten der zweiten Liga Belgrano Cordoba, nach einer 2:0-Niederlage in Cordoba kam River Plate zuhause nur zu einem 1:1-Unentschieden. River Plate schaffte allerdings den direkten Wiederaufstieg und spielt momentan wieder in der Primera Division.

Erfolge von River Plate

River Plate ist der national erfolgreichste Club in Argentinien mit 33 Meisterschaften in den Jahren 1932, 1936, 1937, 1941, 1942, 1945, 1947, 1952, 1953, 1955, 1956, 1957, 1975 Metropolitano, 1975 Nacional,1977 Metropolitano, 1979 Metropolitano, 1979 Nacional, 1980 Metropolitano, 1981 Nacional, 1985-86, 1989-90, 1991 Apertura, 1993 Apertura, 1994 Apertura, 1996 Apertura, 1997 Apertura, 1997 Clausura, 1999 Apertura, 2000 Clausura, 2002 Clausura, 2003 Clausura,2004 Clausura und 2008 Clausura. Daneben wurde der Verein 25 mal Vizemeister.


International gewannen die Los Millionarios elf Titel:
  • Copa Libertadores: 1986, 1996
  • Intercontinental Cup : 1986
  • Copa Interamericana : 1987
  • Supercopa Sudamericana : 1997
  • Copa Ricardo Aldao : 1936, 1937, 1941, 1945, 1947, 1955
Die Copa Ricardo Aldao - auch bekannt als Copa Rio de La Plata - war ein Pokalwettbewerb welcher von 1913 bis 1955 durchgeführt wurde und lediglich aus einem Spiel zwischem dem argentinischen und dem uruguayischen Meister bestand. Allerdings legte dieser Wettbewerb den Grundstein für die heutige Copa Liberatadores.
Insgesamt ist River Plate der mit Abstand erfolgreichste Klub des Landes und führt die ewige Tabelle mit großem Abstand an, gleiches gilt für den Titel des Torschützenkönigs, den der Verein bislang 22 mal stellte - der Toptorschütze des Vereins ist Angel Labruna, welcher in der Zeit von 1939 bis 1959 in 515 Spielen für River Plate 293 Tore erzielte und Teil der legendären Angriffsformation La Maquina war.

Das Stadion - El Monumental Antonio Vespucio Liberti

El Monumental / River Plate - by Nyall & Maryanne
El Monumental - die Heimstätte von River Plate - ist das bekannteste Stadion in Argentinien. Es dient nicht nur dem Verein für Heimspiele, sondern wird auch regelmäßig von der argentinischen Nationalmannschaft und für Musikkonzerte genutzt. So haben unter anderem die Rolling Stones, Paul McCartney, Guns´N´Roses, Madonna und AC/DC - einen hervorragenden Eindruck dessen bietet zum Beispiel die Live Blu-Ray der australischen Rockband - dort Konzerte gegeben.
Bei Fußballspielen oder Sportveranstaltungen beträgt das Fassungsvermögen von ca. 64.000 Besuchern (57.931 bei internationalen Spielen), bei Konzerten passen bis zu 90.000 Menschen hinein. Das Stadion wurde am 25. Mai 1938 mit einem Spiel von River Plate gegen CA Penarol (Uruguay) eingweiht. Bis zum Jahre 1986 firmierte das Stadion unter dem Namen El Monumetal und wurde dann zu Ehren eines vorherigen Präsidenten des Klubs in Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti umbenannt, da dieser in den 1930er Jahren der Initiator für den Stadionbau war.


    Donnerstag, 31. Januar 2013

    Boca Juniors - Der Kultclub aus Buenos Aires



    Wissenswertes zum argentinischen Fußballklub Boca Juniors im Kurzportrait - Eckdaten, Historie, Erfolge und das legendäre Stadion La Bombonera.
    Die Boca Juniors sind sicher einer der Namen der mit argentinischen Fußball weltweit verbunden ist. Die Blau-Goldenen (La Azul y oro) aus dem Süden von Buenos Aires sind seit ihrer Gründung im Stadtteil La Boca - dem historischen Hafenviertel - beheimatet. Die Fans des Klubs bezeichnen sich zumeist als Los Xeneizes (Die Genuesen) oder Los Bosteros (Die Mistaufsammler), der harte Kern der Anhänger ist bekannt als La 12 (Spieler Nummer Zwölf). Das Trikot wird schon seit nahezu einhundert Jahren vom Design nicht geändert, es ist ein gelber breiter Querstreifen auf der Brust auf blauem Grund. Die Farben gehen der Legende nach auf die schwedische Fahne zurück, nachdem Boca das Entscheidungsmatch um die Farben verloren hatte, entschieden sich die Offiziellen die Farben des ersten Schiffes welches in den Hafen einläuft zu benutzen, dies war ein Schwedisches.

    Der Erzrivale der Boca Juniors ist der ebenfalls in Buenos Aires beheimatete Club Atletico River Plate. Das Duell der beiden Klubs wird in Argentinien als Superclasico bezeichnet und gehört zu den berühmtesten Derbys der Welt. Die international bekanntesten Spieler der Boca Juniors sind zu aller erst Diego Maradona - der argentinische Fußballgott -, Claudio Caniggia,  Juan Riquelme und das Enfant terrible Carlos Tévez.


    Geschichte der Boca Juniors


    Fans der Boca Juniors in La Bombonera
    Der Club Atletico Boca Juniors wurde am 2. April 1905 von fünf italienischen Einwanderern im Stadtteil La Boca am Plaza Solis gegründet. Nach einer relativ erfolgreichen Amateurzeit waren die Boca Juniors das Team welches die erste argentinische Meisterschaft nach Gründung der Primera Division im Jahre 1931 gewannen. Über die folgenden drei Jahrzehnte war der Klub konstant erfolgreich, bis er Mitte der 1970er Jahre in ein Tief fiel. Dieses sollte er gegen Ende der 1990er endgültig beendet werden, eine lange Zeit, aber dafür ist der Club seitdem sehr erfolgreich, seit 1998 gewannen die Boca Juniors sieben Meisterschaften und elf internationale Titel, darunter viermal den prestigeträchtigsten südamerikanischen Wettbewerb, die Copa Libertadores.


    Erfolge der Boca Juniors


    Die Boca Juniors sind nach River Plate der Verein mit den meisten Meisterschaften - 24 an der Zahl: 1931, 1934, 1935, 1940, 1943, 1944, 1954, 1962, 1964, 1965, 1969 Nacional, 1970 Nacional, 1976 Metropolitano, 1976 Nacional, 1981 Metropolitano, 1992 Apertura, 1998 Apertura, 1999 Clausura, 2000 Apertura, 2003 Apertura, 2005 Apertura, 2006 Clausura, 2008 Apertura un die Apertura 2011.

    Dazu kommen 18 internationale Titel:
    • Copa Libertadores: 1977, 1978, 2000, 2001, 2003, 2007
    • Copa Sudamericana: 2004, 2005
    • Recopa Sudamericana: 1990, 2005, 2006, 2008
    • Supercopa Sudamericana: 1989
    • Intercontinental Cup: 1977, 2000, 2003
    • Supercopa Masters: 1992
    • Copa de Oro: 1993
    Damit halten die Boca Juniors zusammen mit dem AC Milan den Rekord von 18 internationalen Titeln, dies bedeutet ebenfalls argentinischen Rekord mit 41 Titeln insgesamt. Ein weiterer Rekord der Juniors ist die Serie von 40 ungeschlagenen Spielen in der Primera Division - 29 Siege und 11 Unentschieden von Mai 1998 bis Juni 1999.


    Das Stadion - La Bombonera

    La Bombonera - Boca Juniors -  by whirwind_heat
    Der eigentliche Name des Stadions der Boca Juniors ist seit dem Jahre 2000 Alberto J. Armando - vorher Estadio Camilo Cichero - beides Präsidenten des Klubs. Aber aufgrund der Form des Stadions hat sich seit Anbeginn die Bezeichnung La Bombonera (Die Pralinen-Schachtel) etabliert. Bedingt vor allem durch die ungewöhnliche Konstruktion mit einem Halbrund mit richtigen Tribünen und der recht schmalen senkrechten Gegengerade, welcher mittlerweile den VIP-Bereich beherbergt - zum Zeitpunkt der Errichtung war das Gelände für ein komplettes Stadion schlichtweg zu klein. Das Stadion fasst 49.000 Zuschauer und wurde am 25. Mai 1940 mit einem Freundschaftsspiel gegen San Lorenzo - 2:0 für Boca - eröffnet. Innerhalb des Stadions befindet sich neben einem riesigen Fan-Shop vor allem das Boca-Museum, unter anderem mit einer lebensgroßen Statue von Diego Maradona.

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...